»
Menü

Team-Sport NADAC


Guckloch

Jumping Flip

Aufbau der Kontaktzonen


I'm not on Facebook


Login




 

>Zurück<

04.01.2008 India wird 13 Jahre alt

Revue 2007

India von der Pussta

 

Für mich ist meine India etwas ganz besonderes !!!


India von der Pussta


Vielleicht ist sie so etwas besonderes, weil ich fast zwei Jahre auf sie warten musste.
India kommt aus der Schweiz und wurde von Robert Mühlebach gezüchtet, sie wurde am 04.01.1995 geboren.
Es mag sich jetzt komisch anhören, doch ich wusste, dass heute mein Hund geboren ist und es war auch so, in ihrer Geburtsstunde rief ich bei meinem Züchter an und wollte mich erkundigen, ob der Wurf schon in Erwartung ist. India war geboren. Mit drei Wochen bekam ich die Welpen erstmals zu Gesicht. Der Weg in die Schweiz war weit und so kam ich erst zur Abholung wieder. India hatte acht Geschwister und heute möchte ich behaupten, dass sie ganz nach ihrer Mutter kommt.
Ich wurde schon als Kind mit Hunden groß, doch so einen Hund hatte ich noch nie. 1997 wurde sie zum Held. Bei einer Schneewanderung am Spitzingsee wollte sie kurz vor dem Gipfel nicht weiter. Sie verweigerte jeden Schritt nach vorne. So sind wir eben gleich zum Abstieg und machten noch in einer Hütte Rast. Als ich dort davon berichtete, dass mein Hund nicht mehr weiter wollte, da erfuhr ich von dem Hüttenwirt, dass an dieser Stelle soeben eine Lawine runter ist. Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Ich möchte India als Einzelgänger beschreiben, für sie gibt es glaube ich nur mich und das obwohl ich ein Rudel mit vier Hunden habe. Sie liest mir jeden Wunsch an den Augen ab und versteht wirklich fast jedes Wort. Rührend war, als Kelly nicht stubenrein werden wollte, India lag auf dem Sofa und ich meinte nur: „India du könntest mir doch helfen". Sie stand auf und nahm Kelly mit nach draußen, einfach Wahnsinn!
India stand zwei Mal auf Messers schneide. Einmal hatte sie 32 Tucker-Klammern in ihrem Magen und das nächste Mal hatte sie eine Dünger-Vergiftung. Sie wurde eine Woche in der Tierklinik behandelt und sie kämpfte eisern. Ich durfte die ganze Woche gegen die Vorschriften in der Klinik bei ihr bleiben. Mit Sicherheit trug das zur Heilung bei. Heute ist sie Top fit , hat zwar seit drei Jahren ein Herzleiden ist aber mit Medikamenten gut eingestellt. Mit acht Jahren musste sie wegen einer Gebärmutterentzündung kastriert werden. Seither ist sie ausgeglichen wie noch nie. Doch nun wieder weg von den Krankheiten und noch einige Erlebnisse mit India. Wir nahmen an einer Nachtübung teil. Dort gibt es verschiedene Stationen, an der mal der Hundeführer und einmal der Hund eine Aufgabe bekommt. Wir kamen zu einer Station bei der eine lebensgroße Puppe direkt vor dem Hundeführer über den Weg gezogen wird. Es gab Hunde die Angst hatten und die Flucht suchten und es gab welche die nach vorne direkt in die Puppe sind. India stellte sich vor mich hin und signalisierte: „geh nicht weiter, Gefahr".
Noch ein Erlebnis aus letztem Sommer. Meine Nichte reitet und des öfteren laufe ich mit den Hunden ihre Runde mit. Es zog Sturm und Regen auf. Es erwischte uns heftig. Ich bat meine Nichte nicht auf mich zu warten, sondern gleich zum Stall zu reiten. Wie eine wilde machte sie sich auf den Weg. Ich machte mir Sorgen, ob sie auch gut ankommen würde und sagte zu India: „Geh mit Vera, auf lauf". India rannte sofort mit, die anderen Hunde blieben bei mir.
Nach kurzer Zeit war India wieder bei mir. Später berichtete mir meine Nichte, dass India sie bis in den Stall begleitet hatte und dann sei sie wieder los.


India ist mehr als ein Hund für mich !!!

 

 

>Zurück<